Schnelle Hilfe bei der Fehlermeldung „Drucker offline“

Das Ärgernis, wenn der Drucker offline ist
Das Ärgernis, wenn der Drucker offline ist | © Bild: 9397837 - keerati, depositphoto.com

Sie haben gerade die neueste Präsentation oder wichtige Unterlagen am PC fertiggestellt und möchten sie nun nur noch ausdrucken, aber nichts passiert, denn Ihr Drucker wird als „offline“ angezeigt. Die Fehlermeldung kann zahlreichen Ursachen zugrunde liegen. So spielen beispielsweise das verwendete Betriebssystem wie Windows oder MacOS eine Rolle sowie der verwendete Anschluss (z.B. USB) und ob der aktuelle Druckertreiber installiert ist. Oftmals kann das Problem, dass der Drucker offline ist, zum Beispiel schnell über die Systemsteuerung behoben werden. Damit Ihr Tintenstrahldrucker, Laserdrucker oder Multifunktionsgerät zeitnah wieder betriebsbereit ist, möchten wir Ihnen in diesem Artikel einige Tipps und Tricks vorstellen, wie Sie schnell wieder zu optimalen Druckergebnissen gelangen.

Drucker offline: Was tun, wenn der Drucker streikt?

Im folgenden Abschnitt, möchten wir Ihnen je eine kleine Anleitung an die Hand geben, wenn Sie es mit dem Druckerstatus „offline“ zu tun haben. Dies ist zunächst unabhängig davon, ob Sie einen Drucker aus dem Hause HP, Brother, Canon, Epson oder Samsung besitzen, auch wenn es durchaus herstellerbezogene Lösungsvorschläge gibt.

  1. Prüfen Sie, ob Sie den Drucker an das Stromnetz angeschlossen haben.
  2. Achten Sie darauf, ob eine optimale USB- oder WLAN-Verbindung (bei einem Netzwerkdrucker) besteht und ob der Router eingeschaltet ist. Auch am PC muss die WLAN-Taste eingeschaltet sein.
  3. Befindet sich der Drucker eventuell im Energiesparmodus?
  4. Wenn der Drucker vorher von einem Papierstau betroffen war, kann es sein, dass er sich aus diesem Grund automatisch in den Offline-Modus geschaltet hat.

    Auch nach einem Papierstau kann die Fehlermeldung „Drucker offline“ auftauchen
    Auch nach einem Papierstau kann die Fehlermeldung „Drucker offline“ auftauchen | © Bild: 27043257 – ptnphoto, depositphoto.com
  5. Dies kann auch durch leere Tintenpatronen oder in seltenen Fällen auch leere Tonerkartuschen passieren.

Sollte das Problem dennoch weiterhin bestehen, sind weitere Schritte notwendig, um den Drucker wieder online zu schalten.

1. USB-Anschluss überprüfen

  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Drucker eingeschaltet und an das Stromnetz angeschlossen ist.
  • Leuchtet eine gelbe Lampe in der Taskleiste, lässt dies auf einen Fehler mit dem Druckertreiber für den USB-Anschluss schließen.
  • Schließen Sie den Drucker zunächst an einen anderen USB-Port an Ihrem PC an.
  • Ein Neustart des Geräts sowie Ihres Laptops oder Computers kann hierbei hilfreich sein.
  • Stellen Sie sicher, dass der Drucker im System zugelassen ist oder aktivieren Sie die Systemsteuerung unter Windows und setzen Sie das Häkchen bei „Zulassen“ für das entsprechende Druckermodell.
  • Bei einem veralteten Druckertreiber kann es mitunter zu Problemen mit Ihrem Gerät kommen, weshalb es ratsam ist, stets den aktuellen Treiber herunterzuladen und zu installieren.

2. Problematik „Drucker offline“ im WLAN

  • Überprüfen Sie zunächst, ob die WLAN-LED am Router leuchtet, Ihr Drucker eingeschaltet ist und auch Ihr angeschlossener Computer mit dem WLAN verbunden ist.
  • Der Drucker muss sich selbstverständlich im selben WLAN-Netzwerk befinden, um als „online“ erkannt zu werden.
  • Melden Sie Ihren Drucker gegebenenfalls erneut in Ihrem WLAN an. Hierfür ist ein Passwort und die IP-Adresse des Routers notwendig.
  • Zusätzlich sollten Sie den Drucker auf weitere Fehlercodes überprüfen. So können beispielsweise Probleme mit dem Druckerzubehör wie Toner und Druckerpatronen zum Problem „Drucker offline“ führen. Auch zu wenig oder zu viel Papier sowie ein Papierstau kann Grund für diesen Fehler sein.

3. Fehlerquelle: Firewall

Eine Firewall kann in einer schädlichen Wechselbeziehung mit dem Druckertreiber stehen
Eine Firewall kann in einer schädlichen Wechselbeziehung mit dem Druckertreiber stehen | © Bild: 53902313 – Wavebreakmedia, depositphoto.com

Unter Umständen kann eine aktivierte Firewall dazu führen, dass Ihr Gerät blockiert wird und der Drucker als offline angezeigt wird. So kann es passieren, dass Ihre Firewall, die eigentlich dazu dienen soll, Sie vor Bedrohungen zu schützen, den Drucker als ebensolche einschätzt und Sie keine Verbindung zwischen PC und Drucker herstellen können. Achten Sie hier also darauf, dass Sie Ihren Drucker ordnungsgemäß dem Netzwerk zufügen, sodass er nicht als „gefährlich“ eingestuft wird und Sie vor dem Problem „Drucker offline“ stehen. Dies erreichen Sie bei vielen Firewalls, indem Sie den Drucker in die sogenannte Vertrauenszone einbeziehen. Es kann sein, dass Sie dazu die Firewall vorher kurz deaktivieren müssen. Dies gelingt Ihnen sowohl unter Windows als auch Mac in der Systemsteuerung. In einigen Fällen kann es außerdem vorkommen, dass sich Firewall und Druckertreiber gegenseitig behindern. Hier ist eine Deaktivierung der Firewall bzw. die Installation einer anderen Sicherheitssoftware notwendig, damit Sie Ihren Drucker verwenden können.

Drucker offline: Windows

Egal, ob Sie das Betriebssystem Windows 7, 8 oder 10 verwenden: folgende Schritte können helfen, wenn Sie es mit der Fehlermeldung „Drucker offline“ zu haben.

  • Kontrollieren Sie Ihre Einstellungen
  • Gehen Sie über den „Start-Knopf“ oder das Windows-Symbol in die Systemsteuerung und rufen Sie dort „Geräte und Drucker“ auf.
  • Mit einem Rechtsklick auf Ihren Drucker können Sie sich die Einstellungen anzeigen lassen.
  • Überprüfen Sie, ob bei dem Punkt „Anhalten“ ein Häkchen gesetzt wurde und entfernen Sie dieses gegebenenfalls.
  • Stellen Sie nun sicher, dass bei dem Reiter „Sicherheit“ ein Haken für „Zulassen“ gesetzt ist. Hier können Sie den Drucker auch „online“ stellen, sollte dieser als „offline“ angezeigt werden.

Tipp: Wenn Ihr Drucker sich nicht vom Offline-Modus auf online umstellen lässt, kann die Neuinstallation des Druckertreibers Abhilfe schaffen.

  • Drucker entfernen und neu installieren
  • Gehen Sie wieder in die Systemsteuerung unter „Geräte und Drucker“ und entfernen Sie den Drucker aus der Liste.
  • Nun trennen Sie die Verbindung zwischen Drucker und Ihrem PC, damit sich der Drucker nicht automatisch neu installieren möchte.
  • Mithilfe der exakten Modellbezeichnung und des Herstellers können Sie im Internet nach dem aktuellen Druckertreiber suchen und diesen herunterladen bzw. ein Softwareupdate durchführen.
  • Im Anschluss kann die Verbindung zwischen PC und Drucker wieder hergestellt werden, sodass sich der Drucker automatisch hinzufügt.
  • Geschieht dies nicht, können Sie den Drucker ganz simpel über die Systemsteuerung unter „Geräte und Drucker“ manuell hinzufügen.

Drucker offline: Mac

Ein weiteres häufig verwendetes Betriebssystem stellt Apple zu Verfügung. Auch hier können Ihnen einige Schritte weiterhelfen, wenn ihr Drucker offline ist.

  • Mac: Einstellungen anpassen
  • Auch unter Mac finden Sie in der Systemsteuerung (wahlweise in der CUPS-Software) den Menüpunkt für Drucker und Scanner.
  • Hier können Sie nun alle nicht durchgeführten Druckaufträge löschen.
  • Wenn Ihr Drucker aus einem Grund „pausiert“, nehmen Sie ihn wieder „in Betrieb“.
  • Software aktualisieren
  • Um das Betriebssystem zu aktualisieren, gehen Sie über das Apple-Symbol oben links auf „Über diesen Mac“.
  • Hier gelangen Sie zu den möglichen Updates. Falls Sie Vorschläge zur Aktualisierung des Betriebssystems finden, sollten diese installiert werden.
  • Starten Sie Ihren Mac-PC neu, falls dies nicht automatisch geschieht.
  • Unter „Einstellungen kontrollieren und korrigieren“ können Sie nun noch einmal alle Punkte durchgehen und gegebenenfalls ändern.
  • Drucker entfernen und neu installieren unter Mac
  • Öffnen Sie „Drucker und Scanner“ in der Systemsteuerung.
  • Mit einem Rechtsklick auf den Drucker oder die Kombination ctrl + Mausklick öffnet sich ein weiteres Menü, in welchem Sie den Punkt „Zurücksetzen“ anklicken und den Vorgang danach mit „OK“ bestätigen können.
  • Trennen Sie nun die Verbindung zwischen Drucker und PC.
  • Über das +-Zeichen können Sie den Drucker wieder hinzufügen.

Drucker offline: Netzwerk

Auch bei einem Netzwerkdrucker kann es vorkommen, dass dieser nicht druckt oder als „offline“ angezeigt wird. Wenn Sie vor diesem Problem mit einem an der FRITZ!Box eingerichteten Drucker stehen, gehen Sie bitte folgendermaßen vor:

Windows 7

  • Gehen Sie über den Start-Button in das Menü für „Geräte und Drucker“.
  • Führen Sie einen Rechtsklick auf den betreffenden Drucker aus und lassen Sie sich die Druckaufträge anzeigen.
  • Rufen Sie erneut den Punkt „Drucker“ auf und stellen Sie sicher, dass bei „Drucker offline verwenden“ kein Haken gesetzt ist. Sollte sich dort dennoch ein Häkchen befinden, entfernen Sie dieses.

Windows 8 und 10

  • Über das Windows-Symbol, bzw. das Start-Menü können Sie die Systemsteuerung aufrufen, in der Sie auch „Geräte und Drucker“ (wahlweise unter „Hardware und Sound“ zu finden) finden.
  • Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste auf den entsprechenden Drucker und lassen Sie sich die Druckaufträge anzeigen.
  • Nun klicken Sie auf „Drucker“ und prüfen, ob bei „Drucker offline verwenden“ ein Häkchen angezeigt wird.
  • Ist dem so, entfernen Sie den Haken, damit Ihr Drucker wieder online geht.

Problematik „Drucker offline“ beheben

Unter Umständen kann es passieren, dass Ihr Drucker mehrmals in der Liste der installierten Geräte aufgeführt wird. So kann das System nicht erkennen, welcher Drucker verwendet werden soll, sofern Sie diesen nicht als Standarddrucker ausgewählt haben und zeigt Ihr Gerät folglich als „offline“ an. Folgen Sie den aufgeführten Schritten, wenn Sie den Status „Drucker offline“ auf „online“ ändern möchten.

  • Entfernen Sie den Drucker zunächst vollständig aus der Liste aller Geräte und Drucker und starten Sie Ihren PC neu.
  • Stoppen Sie nach dem Neustart alle Druckdienste entweder über die Schaltfläche des Druckers oder die Startleiste.
  • Geben Sie nun in die Suchleiste Ihres Computers „printui.exe/s /t2“ ein und drücken Sie „Enter“. So können Sie den gesamten Druckertreiber entfernen.
  • Im Gerätemanager können Sie nun alle zum Drucker gehörigen Tools ebenfalls entfernen.
  • Ein wiederholter Neustart des PCs ist erforderlich.
  • Nun können Sie den Drucker manuell wieder hinzufügen und installieren.

Fehlermeldung „Drucker offline“ nach Patronenwechsel

Wie bereits weiter oben kurz angemerkt, kann es manchmal passieren, dass der Drucker als offline angezeigt wird, wenn Sie bei einem Tintenstrahldrucker gerade die Druckerpatronen gewechselt haben. Dies kommt bei einigen Geräten vor, die sich bei leeren Patronen automatisch auf „offline“ stellen. Wenn Sie also vor einer solchen Problematik stehen, gehen Sie bitte die Schritte zu „Drucker offline: Windows/Mac“ durch, die zur Behebung des Druckerstatus führen.

Nach einem Patronenwechsel kann es zur Fehlermeldung „Drucker offline“ kommen
Nach einem Patronenwechsel kann es zur Fehlermeldung „Drucker offline“ kommen | © Bild: 177122006 – photography33, depositphoto.com

Fazit

Ein unerwünschter Druckerstatus wie „Drucker offline“ ist stets ärgerlich, vor allem dann, wenn man gerade wichtige Dokumente oder Unterlagen ausdrucken muss. Dennoch ist auch bei einem solchen Fehler nicht aller Tage Abend. Denn einige wenige Handgriffe können schnell zur Lösung des Problems führen. Wenn allerdings auch vermehrte Versuchen den Drucker wieder online zu schalten, fehlgeschlagen sind und Sie weder ein noch aus wissen, bleibt nur noch der Kontakt zum Support des jeweiligen Druckerherstellers.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*